Bibliothekarisches Glossar

Startseite - Alphabetische Liste - Suchen

Datenbanken und Informationsdienste

Der Einsatz von Datenbanken stellt einen Schwerpunkt bei der Informationsversorgung durch Bibliotheken dar. In dieser Kategorie finden Sie Erklärungen zu den verschiedenen Arten von Datenbanken und Informationsdiensten
Kontext: EDV in Bibliotheken

Bibliographische Datenbank

Eine bibliographische Datenbank enthält Referenzen auf gedruckte, zunehmend auch auf elektronische Publikationen unterschiedlichen Typs, z.B. Zeitschriftenartikel, Reports, Monographien usw. Ein bibliographischer Datensatz (Record) enthält die bibliographischen Angaben einer Publikation, den Inhalt der Publikation repräsentierende Schlagwörter oder Deskriptoren sowie häufig ein Referat (Abstract), das die Kurzfassung des Inhalts darstellt. Einige bibliographische Datenbanken weisen einen speziellen Publikationstyp nach (Dissertationen, Patentschriften u.a.) und sind somit thematisch multidisziplinär ausgerichtet. Die Mehrzahl der Datenbanken jedoch referenziert Publikationen eines Fachgebietes.
12.07.2002Naujoks
Siehe auch: Datenbank, Volltext-Datenbank, Fakten-Datenbank, CD-ROM-Datenbank, Online-Datenbank


CD-ROM-Datenbank

Informationen, vor allem fachlich spezifische Informationen, werden auf dem Medium CD-ROM gespeichert und vertrieben. Die Daten können unter einer komfortablen Benutzeroberfläche recherchiert werden. Bei CD-ROM-Datenbanken gibt es einen festen Berichtsstand, Aktualisierungen kommen in Form einer neuen CD-ROM in periodischen Abständen auf den Markt.
30.04.2002Naujoks
Siehe auch: CD-ROM, Bibliographische Datenbank, Volltext-Datenbank, Fakten-Datenbank, Online-Datenbank


Current-Contents-Dienst

Wiedergabe der Inhaltsverzeichnisse von Fachzeitschriften bestimmter Wissensgebiete. Current-Contents-Dienste oder Table of Contents-Dienste bieten dem Benutzer kompakte und sehr aktuelle Informationen über die neusten Zeitschriftenaufsätze seines Fachgebietes. Sie werden meist in Form einer Online-Datenbank angeboten.
30.04.2002Naujoks
Siehe auch: Online-Datenbank


Datenbank

Eine Datenbank ist eine große Sammlung von elektronisch gespeicherten Daten, die mittels Computer abfragbar sind. In einer Datenbank werden Informationen so gespeichert, dass sie sicher und schnell wiedergefunden werden können. Eine Datenbank hat einen Index, der den schnellen Zugriff auf die Informationen ermöglicht. Man unterscheidet je nach Inhalt zwischen: Bibliographischen Datenbanken, Faktendatenbanken, Volltextdatenbanken und Current-Contents-Datenbanken. Außerdem wird formal zwischen Online- und CD-ROM-Datenbanken unterschieden.
30.04.2002Naujoks
Siehe auch: Datenbanksystem, Bibliographische Datenbank, Volltext-Datenbank, Fakten-Datenbank, CD-ROM-Datenbank, Online-Datenbank


Datenbanksystem

Ein Datenbanksystem ist ein datenverwaltendes System, das der Einrichtung, Speicherung und dem Zugriff auf elektronische Datenbestände dient. Im engeren Sinne besteht das Datenbanksystem aus der Datenbank (d.h. dem Datenbestand), dem Datenbankverwaltungssystem und -aber nicht notwendigerweise- der Benutzeroberfläche oder den Anwendungsprogrammen. In der Regel kann ein Datenbankverwaltungssystem auch mit unabhängigen Anwendungsprogrammen kommunizieren, wenn eine entsprechende Programmschnittstelle eingerichtet ist.
30.04.2002Naujoks
Siehe auch: Datenbank, Datenbankserver


Fakten-Datenbank

Eine Faktendatenbank stellt eine Sammlung statistischer, numerischer oder Eigenschaftsdaten dar. Gespeichert sind z. B. Sachverhalte, Tatbestände, Befunde, Statistikdaten, Firmeninformationen, Zahlenwerte u.ä.. Diese liefern den Nutzer der Datenbank die gesuchten Endinformationen.
30.04.2002Naujoks
Siehe auch: Datenbank, Bibliographische Datenbank, Volltext-Datenbank, CD-ROM-Datenbank, Online-Datenbank


JADE

JADE ist eine Zeitschriftenaufsatzdatenbank. Der Name steht für Journal Articles DatabasE. Die Daten werden von der British Library geliefert und umfassen Artikel ab Erscheinungsjahr 1992 aus rund 24000 Zeitschriften. Die elektronische Bestellung der Artikel ist über den Lieferdienst JASON möglich.
12.07.2002Naujoks
Siehe auch: Current-Contents-Dienst


Online-Datenbank

Online-Datenbanken sind Datenbanken, deren Informationen meist kommerziell über das Internet einem bestimmten, berechtigten Benutzerkreis zugänglich gemacht werden. Sie zeichnen sich in der Regel durch eine hohe Aktualität aus, da sie, im Gegensatz zu CD-ROM-Datenbanken, im direkten Zugriff aktualisiert werden können. Online-Datenbanken verzeichnen in der Regel fachlich spezialisierte Literatur, vor allem auch Zeitschriftenaufsätze, u. a. aus den Bereichen Medizin und Technik, Naturwissenschaften, aber auch aus den Geistes- und Sozialwissenschaften.
12.07.2002Naujoks
Siehe auch: Bibliographische Datenbank, Volltext-Datenbank, Fakten-Datenbank, CD-ROM-Datenbank, Account, Username


Online-Volltext-Archiv

Elektronische Volltexte werden erfasst und der Öffentlichkeit über einen Online-Zugriff zur Verfügung gestellt. Ein Beispiel für ein solches Archiv ist SOVA, das Saarbrücker-Online-Volltext-Archiv (http://sova.sulb.uni-saarland.de/). Hier wird ein breites Spektrum von Dokumenten, die für Forschung und Lehre relevant sind, zur Verfügung gestellt.
12.07.2002Naujoks
Siehe auch: Online-Datenbank


Table of Contents-Dienst

30.04.2002Naujoks
Siehe auch: Current-Contents-Dienst


Volltext-Datenbank

Eine Volltextdatenbank beinhaltet textlich formulierte Informationen. Sie speichert eine oder mehrere Originalquellen (z.B. Zeitungs- und Zeitschriftenartikel, Reports, Patentschriften) in der Form, dass die Texte vollständig abfragbar sind. Während die Volltextangebote der kommerziellen Hosts zumeist nur die Texte, nicht aber graphische Abbildungen oder digitalisierte Bildinformationen beinhalten, stellen entsprechende CD-ROM-Produkte neben dem recherchierbaren Volltext zunehmend auch die Bildinformationen bereit.
12.07.2002Naujoks
Siehe auch: Datenbank, Bibliographische Datenbank, Fakten-Datenbank, CD-ROM-Datenbank, Online-Datenbank