Bibliothekarisches Glossar

Startseite - Alphabetische Liste - Suchen

Erwerbungsprozess

Diese Kategorie umfasst alle wichtigen Arbeitsvorgänge bei der Erwerbung.
Kontext: Erwerbung

Bestandaufbau

Die Grundlage einer gut funktionierenden benutzerorientierten Bibliothek ist eine geplante, gezielte und konsequent durchgeführte Bestandspolitik. Hierbei sind sowohl dieUnterschiede der einzelnen Bibliothekstypen als auch die damit einhergehenden unterschiedlichen Bedürfnisse und Interessen ihrer Kunden zu berücksichtigen.
29.04.2002Vardanian
Siehe auch:


Bestelldaten (Mindestbestelldaten)

Zu den Mindestbestelldaten gehören die Kunden- und Empfängeridentifikation, Angaben zum Titel inklusive Preis und Menge, Angaben zur Art der Abwicklung, d. h. Auftragsart, Transportarten, chenungsbezogene Daten und abweichende Rechnungs- und Lieferadressen. Die Bestelldaten sind Grundlagen für den Kaufvertrag zwischen Buchhändler und Bibliothek.
04.05.2002Vardanian
Siehe auch:


Bestellung

Bestellung ist Auftrag der Bibliothek an den Buchhandel, gewünschte Titel zu liefern.
04.05.2002Vardanian
Siehe auch:


Inlandspreis

In den Genuß des Inlandspreises kommt eine Bibliothek vor allem, wenn sie direkt bei einem Händler im Herstellungsland einkauft.
04.05.2002Vardanian
Siehe auch:


Lieferung

Die Lieferung bestellter Titel erfolgt umgehend oder entsprechend vereinbarter Lieferzeiträume. Der Lieferweg der bestellten Titel ist für die Bibliothek kostenfrei.
04.05.2002Vardanian
Siehe auch:


Meldungen

Meldungen sind Informationen von dem Buchhändler über Lieferhindernisse oder -verzögerungen, Veränderungen oder Probleme.
29.04.2002Vardanian
Siehe auch:


Rechnung

Rechnungen des Lieferanten an die Bibliothek sind Zahlungsaufforderungen aufgrund erbrachter Leistungen.
04.05.2002Vardanian
Siehe auch:


Zahlung

Die Zahlungsanweisung sollte üblicherweise 1-2 Wochen nach Eingang von Lieferung und Rechnung erfolgen. Es ist auch möglich, Zahlungsfristen zu vereinbaren.
04.05.2002Vardanian
Siehe auch: