Bibliothekarisches Glossar

Startseite - Alphabetische Liste - Suchen

Erwerb

In dieser Kategorie des Bibliothekarischen Glossars wird die Definition Erwerbung und deren Besonderheiten erläutert.
Kontext: Erwerbung

Abgestimmte Erwerbung

Kooperative Erwerbung und überregionale Literaturversorgungssystem
04.05.2002Vardanian
Siehe auch: Kooperative Erwerbung, Überregionale Literaturversorgungssystem


Erwerbung

Von der Erwerbung Bestandsaufbau ist die Leistungsfähigkeit einer Bibliothek größtenteils abhängig. Die Ziele von Bestandsaufbau und Erwerbung sind:eine optimale Medienversorgung für die unterschiedlichen Kunden zu gewährleisten dem Kunden der Bibliothek die benötigten Medien und Dokumente schnellstmöglich zur Verfügung zu stellen den zukünftigen Bedarf vorab zu erkennen, aber auch die entsprechenden Medien zu sichern die Haushaltsmittel effektiv und effizient einzusetzen.
04.05.2002Vardanian
Siehe auch:


Kooperative Erwerbung

Ziel der kooperativen Erwerbung ist es, die für die wissenschaftliche Forschung erforderliche Literatur wenigstens in einem Exemplar im Inland zur Verfügung zu haben Sehe überregionale Literaturversorgungssystem.
04.05.2002Vardanian
Siehe auch: Überregionale Literaturversorgungssystem


Outsourcing

06.05.2002Vardanian
Siehe auch: Outsourcing


Überregionale Literaturversorgungssystem

Kernelement der Förderung zur Bereitstellung fachorientierter wissenschaftlicher Informationen ist das System der überregionalen Literaturversorgung. Über 60 leistungsfähige wissenschaftliche Bibliotheken tragen auf der Grundlage einer definierten Aufgabenstellung ein kooperatives System von fachlich und regional gegliederten Sammelschwerpunkten. Aufgabe dieser Bibliotheken ist es, systematisch Spezialsammlungen aufzubauen und die Literatur dienstleistungsorientiert und anforderungsgerecht für die überregionale Nutzung zur Verfügung zu stellen. Von den Bibliotheken ist dabei nicht nur die Nachfrage nach Literatur für die aktuelle Forschung, sondern auch der in Zukunft voraussichtlich zu erwartende Literaturbedarf (Reservoir-Funktion) in Rechnung zu stellen. Deshalb ist der Sammelauftrag umfassend formuliert und schließt alle Informationsträger im weitesten Sinne ein (Bücher, Zeitschriften, Mikroformen, CD-ROMs).Das System ruht auf drei Pfeilern, den:Universalbibliotheken mit Sondersammelgebieten (Sondersammelgebietsbibliotheken) wissenschaftlichen Spezialbibliotheken Zentralen Fachbibliotheken.
04.05.2002Vardanian
Siehe auch: Kooperative Erwerbung