Bibliothekarisches Glossar

Startseite - Alphabetische Liste - Suchen

Bibliothekarische Verbände & Vereine

Die Unterkategorie der Bibliothekarischen Vereine & Verbände erläutert Abkürzungen, gibt Definitionen an und zeigt Entstehungsgeschichtliches dieser Vereine & Verbände auf.
Kontext: Organisation und Konzeption

ALA

The American Library Association (ALA) was founded in Philadelphia, Pennsylvania in 1876 by Justin Winsor, William Frederick Poole and Melvil Dewey. The ALA has had its headquarters in Chicago, Illinois, since 1909. The ALA also has an office in Washington DC, which provides legislative liaison with the Congress and departments in the executive branch of government and in Middletown, Connecticut for Choice, the book selection guide for academic libraries. The association has a membership over 50,000. According to the 1897 Charter, the ALA was founded for the purpose of promoting the library interests of the country by exchanging views, reaching conclusions, and inducing cooperation in all departments of bibliothecal science and economy: by disposing the public mind to the founding and improving libraries and by cultivating good will amend its own members. ALA Constitution states that the object of the American Library Association shall be to promote library service and librarianship. This objective was further elaborated in a series of Goals and Priorities in the ALA Policy manual: priorities are listed as: Access to Information, Legislation/funding, Intellectual Freedom, Public Awareness.
06.05.2002Buhl
Siehe auch:


ASLIB

Aslib, The Association for Information Management is a charity registered in 1924 whose 2000 members are private and public sector companies and organisations throughout the world, concerned with managing information resources efficiently. Aslib has 14 Special Interest Groups, covering some 60 SIC areas. Our expertise is in helping and advising organisations, from SME's to large corporations and governments, on any of their issues and problems, information management great and small.
06.05.2002Buhl
Siehe auch:


BDB

Ziel der Bundesvereinigung Deutscher Bibliotheksverbände ( BDB ) ist die Förderung und Zusammenarbeit aller Bereiche des Bibliothekswesens und verwandter Organisationen - in Deutschland und international. Die BDB vertritt als Dachverband der bibliothekarischen Institutionen- und Personalverbände die Interessen ihrer Mitglieder - und damit ganz wesentliche gesellschaftliche Ziele.
06.05.2002Buhl
Siehe auch:


DBI

Vor vierzig Jahren entstand die Arbeitsstelle für das Büchereiwesen (AfB) des Deutschen Bibliotheksverbandes als Dienstleister der Öffentlichen Bibliotheken. Anfang der siebziger Jahre wurde parallel dazu als Projekt der DFG die Arbeitstelle für Bibliothekstechnik (ABT) begründet, um die Einführung der Elektronischen Datenverarbeitung in wissenschaftlichen Bibliotheken unterstützen und begleiten zu können. Aus dem Büchereiwesen wurde das gemeinsame Bibliothekswesen, was sich auch im Namen der AfB wiederspiegelte. Im Jahre 1978 wurden beide Einrichtungen zum Deutschen Bibliotheksinstitut zusammengeführt. Das Deutsches Bibliotheksinstitut wurde am 31.12.1999 aufgelöst.
22.05.2002Buhl
Siehe auch: DFG, EDBI


DBV

Am 23. Februar 1949 fand in Nierstein die Gründungsversammlung des Deutschen Büchereiverbandes, ohne die Teilnahme der wissenschaftlichen Bibliotheken, statt. Am 13. Juni 1973 wurde auf der Mitgliederversammlung in Hamburg die Satzungsänderung und Umbenennung in Deutscher Bibliotheksverband e.V. beschlossen (Gesamtverband aller Bibliotheken, einschließlich der wissenschaftlichen Bibliotheken). In der DDR wurde am 18./19. März 1964 in Berlin der Deutsche Bibliotheksverband gegründet. Auf der gemeinsamen Mitgliederversammlung am 28. Februar 1991 in Göttingen wurde die Vereinigung der beiden Verbände zum Deutschen Bibliotheksverband e.V. beschlossen.
06.05.2002Buhl
Siehe auch:


DFG

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert Informationseinrichtungen mit dem Ziel, der Forschung Literatur- und Informationsressourcen effizient und anforderungsgerecht zur Verfügung zu stellen. Die Fördermaßnahmen konzentrieren sich auf überregional wirksame Programme, die sich erstrecken auf die überregionale, fachlich gegliederte Literaturversorgung durch Sondersammelgebiets- und Spezialbibliotheken, den Aufbau einer Verteilten Digitalen Forschungsbibliothek, die Entwicklung modellhafter Dienstleistungskonzepte und Informationsinfrastrukturen, die Erschließung und den Nachweis alter, wertvoller und für die Forschung besonders interessanter Bestände, sowie auf bestandserhaltende Maßnahmen.
22.05.2002Buhl
Siehe auch: Überregionale Literaturversorgung


EBLIDA

EBLIDA is the European Bureau of Library, Information and Documentation Associations. They are an independent umbrella association of national library, information, documentation and archive associations and institutions in Europe. Subjects on which EBLIDA concentrates are European information society issues, including copyright & licensing, culture & education and EU enlargement. We promote unhindered access to information in the digital age and the role of archives and libraries in achieving this goal.
06.05.2002Buhl
Siehe auch:


EDBI

Das Ehemalige Deutsche Bibliotheksinstitut (EDBI) wurde durch Beschluss des Senats von Berlin vom 24. August 1999 zum 1. Januar 2000 als nichtrechtsfähige Anstalt errichtet. Das EDBI erbringt im Rahmen seiner personellen und finanziellen Möglichkeiten Serviceleistungen für Bibliotheken, wickelt rechtliche Verpflichtungen des früheren Deutschen Bibliotheksinstituts ab und organisiert die Beendigung bzw. den Übergang von Dienstleistungen des früheren Deutschen Bibliotheksinstituts auf andere Träger und unterstützt die aufsichtführende Senatsverwaltung bei der Vermittlung seines gesamten Personals in andere finanzierte Beschäftigungsverhältnisse mit dem Ziel der ersatzlosen Auflösung des EDBI spätestens zum 31. Dezember 2003 (Abwicklung).
22.05.2002Buhl
Siehe auch: DBI


IFLA

IFLA (The International Federation of Library Associations and Institutions) is the leading international body representing the interests of library and information services and their users. It is the global voice of the library and information profession. Founded in Edinburgh, Scotland, in 1927 at an international conference, we shall celebrate our 75th birthday at our conference scheduled to take place in Glasgow, Scotland in 2002. We now have 1622 Members in 143 countries around the world.
06.05.2002Buhl
Siehe auch:


LIBER

The Ligue des Bibliothèques Européennes de Recherche (LIBER) is the principal association of the major research libraries of Europe. It was founded in 1971 under the auspices of the Council of Europe (CEC). Its current membership includes research libraries of more than thirty countries. LIBER membership is not restricted to the area of the European Union, and membership of research libraries outside the European Union is encouraged.
06.05.2002Buhl
Siehe auch:


VÖB

Im Jahre 1896 wurde der Österreichische Verein für Bibliothekswesen gegründet. Er war einer der ältesten bibliothekarischen Berufsverbände. Er setzte mannigfaltige Aktivitäten, gab auch Publikationen heraus und bestand bis zum Jahre 1919. In den nächsten 25 Jahren gab es keine organisierte Vertretung der österreichischen Bibliothekarinnen und Bibliothekare. 1945 wurde der Verein reorganisiert, gab sich neue Statuten und eine neue Geschäftsordnung und nannte sich Vereinigung österreichischer Bibliothekare (VÖB). 1993 wurden Teile der Statuten und der Geschäftsordnung überarbeitet und der Name des Vereins in Vereinigung österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare(VÖB) geändert. Heute gehören der VÖB über 1000 Mitglieder aus dem In- und Ausland an.
06.05.2002Buhl
Siehe auch: