Bibliothekarisches Glossar

Startseite - Alphabetische Liste - Suchen

G

Alle Einträge mit dem Anfangsbuchstaben "G"

Gateway

Kategorie: Datenformate und Datenaustausch
Eine Verbindung zwischen zwei Computernetzwerken, die unterschiedliche Kommunikationsprotokolle verwenden. Ein Gateway-Computer ist Bestandteil beider Computernetzwerke, und ist durch eine Protokollübersetzung in der Lage, Informationen vom einen Netzwerk in das andere zu übertragen.
30.04.2002
Siehe auch: Protokoll, Netzwerk, Internet

GAUSS (Göttinger Ausleih- und Schnelllieferservice)

Kategorie: Dokumentenlieferdienste
Allgemeiner Dokumentlieferdienst der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen. Recherche: Über den OPAC der SUB Göttingen sowie über die Online-Datenbanken des GBV (für Benutzer der Bibliotheken des GBV). Lieferarten: Post, E-Mail, ARIEL, Fax. Direkt zu GAUSS (http://www.sub.uni-goettingen.de/index_menu.html), SUB-Göttingen (http://www.sub.uni-goettingen.de/)
16.07.2002
Siehe auch: Dokumentenlieferdienst

GBV-Direkt

Kategorie: Dokumentenlieferdienste
Dokumentlieferdienst der Bibliotheken des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes der Länder Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen. Recherche: Über die Datenbanken des GBV (http://www.gbv.de/du/direkt/gbvdirekt.shtml). Lieferarten: Post, E-Mail, FTP, Fax.
16.07.2002
Siehe auch: Dokumentenlieferdienst

Gebrauchsbibliothek

Kategorie: Aufstellung
Aufgabe der Gebrauchsbiblothek ist es, ihren Bestand zum Gebrauch zur Verfügung zu stellen. Sie besitzt keine Archivfunktion und muss die Medien reglemäßig aussondern. Öffentliche Bibliotheken sind in der Regel Gebrauchsbibliotheken.
29.04.2002
Siehe auch:

Gebühren

Kategorie: Ausleihe
Die Benutzung einer Bibliothek, bei der normale Dienstleistungen in Anspruch genommen werden, ist kostenlos. Gebühren fallen nur bei besonderen Dienstleistungen an, wie zum Beispiel Fernleihe oder Kopierdiensten. Ferner können Gebühren erhoben werden bei Austellung eines Ersatzleseausweises, Überschreitung der Leihfrist und Beschädigung der ausgeliehen Bücher.
15.07.2002
Siehe auch: Mahnung

Gelatine

Kategorie: Bestandserhaltung / Buchbinderbegriffe
Gut geeigneter Klebstoff für die Ergänzung von Pergamentfragmenten durch anderes Pergament.
29.04.2002
Siehe auch:

Gemeinsame Körperschaftsdatei (GKD)

Kategorie: Formalerschließung
Die Gemeinsame Körperschaftsdatei (GKD) enthält Ansetzungs- und Verweisungsformen von Körperschaftsnamen, die nach den Regeln für die alphabetische Katalogisierung (RAK) erstellt worden sind. Die GKD ist in den 70er-Jahren aus den maschinenlesbaren Körperschaftsaufnahmen der Zeitschriftendatenbank (ZDB), der Deutschen Bibliothek Frankfurt am Main und der Bayerischen Staatsbibliothek München aufgebaut worden. Seitdem wird sie von der Staatsbibliothek zu Berlin, der Bayerischen Staatsbibliothek, Der Deutschen Bibliothek und der Österreichischen Nationalbibliothek ständig aktualisiert und redaktionell betreut. Die GKD ist auf der Normdaten-CD-ROM Der Deutschen Bibliothek enthalten. VERWEISE: Regeln für die alphabetische Katalogisierung, Ansetzung, Normdatei
29.04.2002
Siehe auch:

Gesamttitelangabe

Kategorie: Formalerschließung
Bei Serien oder Schriftenreihen wird in der Gesamttitelgabe der Titel der Serie oder Reihe und die laufende Nummer des jeweiligen Stücktitels angegeben.
29.04.2002
Siehe auch: Bibliographische Beschreibung, Titelaufnahme

Geschenk

Kategorie: Erwerbungsart
Lieteratur als Geschenke kann unerwünscht und gewünscht in die Bibliotheken von deren Freunden und Förderern, von Verlagen, Vereinen u. a. gelangen.
04.05.2002
Siehe auch: Erwerbungsarten

Gips

Kategorie: Bestandserhaltung / Buchbinderbegriffe
Durchsichtig-farbloses oder weißes, durch Verunreinigungen grau u. ä. gefärbtes Mineral. Gips wird u. a. zur Herstellung von Füllstoffen für Papier verwendet.
29.04.2002
Siehe auch:

Gipsbildung

Kategorie: Bestandserhaltung / Buchbinderbegriffe
Resultat eines chemischen Zerfallsprozess bei Pergament, der durch schwefelhaltige Chemikalien hervorgerufen wird, die im 19. Jahrhundert dem Pergament häufig bei der Herstellung zugefügt wurden. Die Chemikalien werden durch den katalytischen Effekt der Eisen- und Kupferionen in den Pergamenthäuten zu Säure, die mit dem Kalziumkarbonat im Pergament reagiert, wodurch sich Kalziumsulfat (Gips) bildet. Das Pergament verfärbt sich aschgrau und wird brüchig.
03.05.2002
Siehe auch: Pergament

GKD

Kategorie: Formalerschließung
29.04.2002
Siehe auch: Gemeinsame Körperschaftsdatei (GKD)

Graue Literatur

Kategorie: Publikationen
Literatur, die nicht im Buchhandel erschienen ist. Sie wird meist von Institutionen und Organisationen, wie Regierungsstellen, Behörden, Internationalen Organisationen, Forschungseinrichtungen, Hochschulen, Schulen, Museen, Bibliotheken, Firmen, Vereinen, Parteien u.s.w. veröffentlicht.
29.04.2002
Siehe auch:

Grupenaufstellung

Kategorie: Aufstellung
Kombination aus mechanischer und systematischer Aufstellung, Ordnung in sachlichen Gruppen, innerhalb derer mechanisch oder auch alphabetisch geordnet wird. In großen Bibliotheken wird die Gruppensignatur mit einem Zusatz, der das Buch eindeutig bestimmen lässt, erweitert, dadurch entsteht eine Induvidualsignatur. VERWEISE: Gruppensignatur, Individualsignatur
29.04.2002
Siehe auch:

Gruppensignatur

Kategorie: Aufstellung
Die Signatur stimmt mit der Systemgruppe überein, dabei gilt die Signatur für eine ganze Gruppe von Büchern. Dadurch ist der Standort nicht eindeutig festgelegt, um die Gruppe einzuschränken wird der Notation oft noch der abgekürzte Verfassername hinzugefügt. VERWEISE: Signatur
29.04.2002
Siehe auch: